moonbred said: damn, you are pretty. just needed to say that. and your cat's cute too! :)

damn, thank u sweetheart :) the cat in my last pic is googlez, my boyfriends cat. meow.♥

babylonfalling:

The intersection at Broadway and 72nd Street on New York’s West Side is officially known as Sherman Square. To heroin addicts it’s Needle Park.

Da verlaufen sich Sätze im Sand und stillefüllende Worte vergraben sich;
tief im Gewühl unserer Gedankenhaufen;
sollten wir uns auf die Suche nach ihnen machen, Brücken überqueren und Stühle einander näher rücken.

Da stochern Löffel um den heißen Brei und wollen die glühende Mitte nicht mehr finden. Münder geben sich mit kaltgewordenen Griesbrocken zufrieden,
kein Lippenzucken,
kein Ton wird gespuckt.

Guck,
da drüben sitzen Ich und Du.

Wissen wir das denn überhaupt noch?

Too high 
Can’t come down 
Losin’ my head 
Spinnin’ ‘round and ‘round 
Do you feel me now? 

do you feel me now?
shelbymcquilkin:

"The Path" by Shelby McQuilkin

Anonymous said: Hab voll Bock auf dich !!

deshalb musst du dich als Graunase verstecken? ;)

(…) Gänsehaut wird überschätzt,

Zusätzlichkeiten ohne

Zusatzsätze,

Konversationen stillanhaltend,

zu lauter Stillstand ohne

Pausen;

Scheppern in Ohren und Gliedern,

kleine Stiche ins Herz nach

atemloser Anspannung gepaart mit

furchteinflößenden Kettenklängen,

ruckartiges Reißverschluss-

ziehen,

nagen an brüchigen Fingerkuppen;

Verlustängste.


Auszüge. (via freiheit-sonne-leben-lieben)

support ur local catgang.♥

Tame Impala - Feels Like We Only Go Backwards


The seed of all this indecision isn’t me, oh no
'Cause I decided long ago
But that’s the way it seems to go when trying
so hard to get to something real
It feels…

…like I only go backwards, darling

I got my hopes up again, no no, not again

freiheit-sonne-leben-lieben:

Zusammenbruch bleibt doch ein Alleinbruch.

Ich vermisse die Konversationen mit dir Sonntagmittags um halb 12 in deiner kleinen Küche und die tausend Sonnen in deinem schief-grinsenden Lächeln, wenn ich mal wieder Blödsinn von mir gab, der dich insgeheim ärgerte.
Es ist kalt geworden.

B.
Every part of me says go ahead,
I got my hopes up again, no no, not again.

T.I.
rookiemag:

Rest in peace.
-lucy
Verzeichnis der LinaLu - eine Einführung in die “Geschlossene Anstalt”

Wenn alles in der Welt zerbricht, wer sammelt dann die Scherben auf? Die Frage schrieb ich hier schon einmal. Es wurde geliebt und gerebloggt, doch niemand gab mir eine Antwort darauf – ach wartet. Diese Frage meinte ich ja rhetorisch - Natürlich. Nun ja. Ich nehme alles zurück.

Alles?

//1// Einzel_stückeln; Ich bin einzelverstückt, und zerfetzt, ja ich zerfetze mich selbst, fetze mich mit Gedankenströmen in den stürmischsten Nächten eines schwülen Augustmonats, nicht nur im Jahre 2014. Auch falls wir es heute schreiben, ich lese sowieso etwas ganz anderes heraus, als das, was eigentlich gemeint ist. Das ist doch nicht schlimm, oder? Daran müsst ihr euch nun gewöhnen müssen. Ich meine, habt ihr mich jemals verstehen können? - Diese Nachtgedanken fetzen ganz furchtbar. Und wenn du sie verärgerst, sieh zu, wie du das Problem tagsüber am geschicktesten lösen kannst. So mache ich das zumindest immer. Sieh, ich bin zu vermasselt auf den Beinen, um gar zwei einfache Schritte nach vorne setzen zu können. Der Erste mag mir zwar noch gelingen, beim zweiten Fuß-nach-vorne-setzen jedoch, fängt es an innerlich zu wanken und reißt meinen gesamten Körper mit sich.

//2// Das kann weg. Das hier ist keine Kunst;

Die Menschen sagten mir immer, ich solle bodenständiger bleiben, seht, ich liege doch schon, nein – ich hafte hier sogar! Untergrundgemunkel - meine eigene kleine spezielle Kreation der Bodenhaftigkeit. Ich habe mich selbst ver-

haftet. (?!) Achje, was für ein lächerlicher Idiot ich nur bin.

Bitte lacht über mich. Bitte. Mitleidende Minen habe ich schon zu oft in meinem Leben sehen müssen, als dass sie mich auch nur noch ansatzweiße trösten könnten.

- Gezeichnet: LinaLu – Patientin der Geschlossenen Anstalt.

ich weiß nicht, wo uns das noch hinführen wird. ich bin genauso gespannt wie ihr.

Bitter-süße Schleimproduktionen fließen durch meine Nervenstränge und ich bin hochbeglückt: Vielleicht lehren sie mich heute Abend mehr, als ich morgen nach dem Aufstehen zugeben möchte. Vielleicht bin ich heute einfach nicht so stark, wie ich es gerne wäre, aber mit guter Schminke und den richtigen Werkzeugen im Gepäck, lässt sich so manches schiefes Lächeln um die Mundwinkel zaubern. Ich hoffe ich erbreche am Tag danach nicht an der falschen Magie, die ich heute Nacht noch glauben werde.

und falls das hier alles keinen Sinn mehr ergeben sollte - dann: willkommen in meinem Kopf. Willkommen in meiner Reha.lität. Willkommen. Ich bin der Besen in meiner eigenen Rumpelkammer. (und kann sie nicht mal säubern.)

Gebrochene Gestalten


back